Download

Produkt Info:

Zubehör:

Artikel BI Baumagazin:

LV-Leistungsverzeichnis Abdichtungen:

Flüssigkeitssperrschicht und Diffusionssperrschicht


  • Alu-Verbundfolie, thermokaschiert
    mit Quellvlies (Gewicht 955 g/m²)
  • Diffusionsrate < 2,7 mbarl/ Jahr
  • verhindert Emissionen
  • kerbzäh
  • berstdruckbeständig  (40 N/cm²)
  • flüssigkeitsbeständig
  • schrumpffrei, ohne Längenänderung
  • die optimale Alternative an Stelle von
    Dichtungselementen wie Bitumenbahnen,
    Fugenbändern und Blechen etc.

Produktinformationen:

  • Der VF-QV-DES Flüssigkeits- & Diffusionssperrschicht besteht aus einer bis 500 µm dicken PE-PET-Alu-PE Verbundfolie, die einseitig mit Quellvlies-Dichtband (Artikel Nr. 22.1 QV-DB Ausführung 480 g/m²) thermokaschiert ist. Patentanmeldung Fibre Optics CT GmbH.

    Bestens geeignet zum nachträglichen wasserfesten Abdichten von Schweißnähten oder Fugen gegen Flüssigkeiten z.B. Wasser, pH2 (HCl), pH12 (NaOH) und Wassergemischen mit 80% Benzin, Diesel, Kerosin, Öl oder Paraffinöl.
  • Standard-Liefermaß: Breite 1 m, Länge 25 m
  • Maßanfertigung Lieferbreite bis 10 m und Längen bis etwa 100 m
  • Verarbeitung: zwei oder mehr Grundelemente werden bauseitig mit der hellen Quellvliesseite auf die feuchten oder trockenen Bauteiloberflächen und Fugen von Schutzbeton, Stahl, Edelstahl, Naturstein, Ziegelstein, Kunststoff etc. übereinander gelegt und mit Schrauben, Nägeln oder Kleber am Untergrund befestigt. Die Nahtstellen werden mit Dichtmasse Art. Nr. 29.2 U-ADMF 290 ml (Kartusche) verklebt.
  • Mit Art. Nr. FlexproofX®1 können die Grundelemente auch an den Wänden oder Behältern etc. angeklebt werden.
  • Alternativ kann die maßgefertigte Sperrschicht an den Überlappungsstellen mit baugleichen 100 mm breiten Verbundfolienstreifen bedeckt und diese mittels Heißgasschweißverfahren zug- und druckfest miteinander verbunden werden. [Anmerkung: die VF-QV-DES –Flüssigkeits- & Diffusionssperrschicht muss von oben entsprechend beschwert werden, um der Schubkraft (Wassersäule) standzuhalten. Beispiel 1 m Wassersäule = 1 N/cm² = 100 g/cm².]